Evangelische Kirchgemeinde Felsberg

„Gott nahe zu sein ist mein Glück.“ Psalm 73,28  Jahreslosung 2014

Herzlich willkommen ! 

Grüezi und herzlich willkommen auf unserer Webseite.

Hier finden Sie aktuelle Veranstaltungen, sowie hintergründige Informationen
zur Evangelischen Kirchgemeinde Felsberg. 

Predigt zur Jahreslosung


Foto: Fadri Ratti

Blick auf die weihnächtliche Poststrasse vom Turm der Martinskirche in Chur.

 Wort zur Woche

„Vertraue Gott deine Wege an und hoffe, dass Gott es gut macht.“ Psalm 37,5

Die Geheimnisse der Seele
Liebe Felsbergerinnen und Felsberger!
Die Seele hat in der modernen Psychologie ihre Bedeutung verloren. Der Zürcher Psychiater Daniel Hell spricht vom „Leiden“ des modernen Menschen am Verlust der Seele, von einem „Seelenhunger“ gar. Steht die Abschaffung Gottes in einem engen Bezug dazu? Die Mystikerin Theresa von Ávila (1515-1582) schreibt in ihrem Buch der „Inneren Burg“: „Grosse Barmherzigkeit hat Gott uns erwiesen, indem er diese Dinge jemandem mitteilte, auf dass sie uns bekannt würden. Denn je mehr wir erfahren, dass er sich den Geschöpfen mitteilt, umso mehr können wir seine Grösse preisen und uns ermutigen, die Seelen nicht gering zu schätzen, an denen der Herr seine Freude hat. Jede von uns hat eine solche Seele, aber da wir sie oft nicht so schätzen, wie es einem Geschöpf zukommt, das nach dem Bilde Gottes geschaffen wurde, erkennen wir auch nicht die grossen Geheimnisse, die sie in sich birgt.“ 
Mit adventlichen Grüssen
Pfarrer Fadri Ratti

Gottesdienst zum 4. Advent
Sonntag, 21. Dezember, 09.45 Uhr, Kirche Felsberg, Pfrn Astrid Weinert. Kollekte: HEKS – Hilfswerk der Evangelischen Kirchen der Schweiz.

„Auf der Flucht“ – Waldweihnacht für Familien
Heilig Abend, 24. Dezember, 17.00 Uhr. Start beim Pfarrhaus. In diesem Jahr beschäftigt uns das Thema «Flucht». Maria und Joseph mussten schon kurz nach der Geburt ihres Kindes nach Ägypten fliehen, so die biblische Erzählung. 2014 sind ca.46 Millionen Menschen auf der Flucht. Auch im zweiten Weltkrieg waren viele Menschen auf der Flucht, so das jüdische Mädchen Regina Zimet. Sie musste 1940 mit ihren Eltern Leipzig verlassen und wurde nach einer Odyssee über Italien und Libyen schliesslich im Veltlin nahe der sicheren, aber unerreichbaren Schweizer Grenze von der Familie Della Nave versteckt. Der Lehrer Marco Frigg aus Cazis hat die Geschichte aufgearbeitet (www.annefrank-veltlin.ch). Daniel Schorta hat sie für die Felsberger Waldweihnacht angepasst. Mitwirkung: Flötenschüler Ursula Rüegg. Mitnehmen: Taschenlampen, um Regina auf ihrer Flucht zu unterstützen.

„Aus einer Vision Leben“ – Gottesdienst zum Heilig Abend
24. Dezember, 20.00 Uhr, Kirche Felsberg. Die Weisen aus dem Morgenland entdeckten am ewigen Himmel den unscheinbaren Anfang einer neuen Wirklichkeit. Ihre Vision liess sie auf den Weg bringen. Welcher Vision folgen wir auf unserem Lebensweg? Pfr. Fadri Ratti. Kollekte: Little Bridge – Nothilfe in Armenien.

„Von irdischem und himmlischem Reichtum“ – Weihnachtsgottesdienst
25. Dezember, 09.45 Uhr, Kirche Felsberg, mit Abendmahl. In der Schweiz leben wir in einem reichen Land, ein irdisches Himmelreich. Doch ist dieser Reichtum noch lange kein himmlisches Himmelreich. So spüren viele Menschen eine tiefe Sehnsucht nach Gottes Nähe, nach einer inneren Kraft, nach Sinn und Halt.  Pfr. Fadri Ratti. Kollekte: Frauenhaus GR.

„Nehmt einander an“ – Altjahrsgottesdienst
31. Dezember, Kirche Felsberg, Predigt zur Jahreslosung 2015: «Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat.» (Römerbrief 15,7), Pfr. Fadri Ratti. Kollekte: Überlebenshilfe GR.

Zu guter Letzt
„Nur wer die Herzen bewegt, bewegt die Welt.“ Ernst Weichert

Flyer Taizé-Gottesdienst


Flyer

Flyer Neujahrsapéro


 

Jahresprogramm KJF - Kirchliche Kinder-, Jugend- und Familienarbeit Felsberg


 



 


 

Für weitere Informationen bitte auf die Bilder klicken !